Tuesday, January 3, 2012

DIE JUNGFRAU UND DIE PEITSCHE (Deutschland/Spanien, 1970)



- "No home is complete without the lectures of the Marquise."


68er Schweden-Nymphe Marie Liljedahl gerät in die Fänge einer merkwürdigen Sex-Sekte, die auf einer einsamen Insel satanische Rituale durchführt. Zwischen der trashigen Handlung, die auf narrativer Ebene wahrlich nicht viel zu bieten hat, findet Regiseeur Franco jedoch immer wieder ein paar tolle Bilder, die in Kombination mit dem voyeuristischen Sleaze umso faszinierender wirken. Dabei trotz Sado-Background angenehm zahm und geschmackvoll gehalten. Auch toll: der chillige Porno/Blues/Easy-Listening Soundtrack von Bruno Nicolai. Einfach zurücklehnen, sich von der verträumten Atmosphäre aufsaugen lassen, und immer mal wieder wundern, was Christopher Lee da eigentlich verloren hat.

© Alex

No comments:

Post a Comment