Saturday, January 16, 2016

LUCY (Frankreich/USA, 2014)




Angenehm gegen den Strich gebürstete Popcorn-Philosophie, die mit entwaffnender Unbekümmertheit Genre-Plattitüden existenzialistischen Kernfragen gegenüberstellt, dabei selbstverständlich eine Antwort schuldig bleibt, es aber in ausreichendem Maße versteht, Netzhaut und Synapsen zu kitzeln, und in mindestens einer Szene Zuschauer-Erwartungen augenzwinkernd unterwandert.
Zum Arthouse wird LUCY deswegen nicht, mehr so 'ne Art TRANSPORTER meets 2001 mit 'ner 0,5-Pepsi und Fritten (zum hier essen), und von Luc Besson, dem Meister der affirmativen intellektuellen Unterforderung derart flott und eingängig verpackt, daß auch Morgan Freemans bekloppte "wissenschaftlichen" Ausführungen das Vergnügen nicht zu schmälern vermögen.
Irgendwie total faszinierendes Teil, welches mich auch beim zweiten Mal Gucken noch sprachlos zurücklässt.

© Alex

No comments:

Post a Comment